Du willst Breakdance lernen?

Aber weißt nicht wie du am besten anfangen sollst?

Dann bist du hier genau richtig.

Ich werde dir alles über das Breakdancen zeigen. Von den Basics, die man am anfang wissen muss, über alle Moves bis zur richtigen Kleidung und Kurse.

Also worauf warten wir?

 

Los Geht’s!

1. Grundwissen

2. Top-Rocking

3. Downrocking

4. Powermoves

5. Freezes

6. Aufwärm und Dehnübungen


Grundwissen

Breakdance ist ein Tanz, der zu Hip hop gehört. Er sieht sehr spektakulär und einfach aus und zählt schon unter Hochleistungssport. Natürlich macht es jede Menge Spaß. Wer Breakdance lernen will muss aber mit sehr viel Zeitaufwand rechnen und benötigt viel Energie. Natürlich kann man als Mädchen und auch als Junge Breakdance lernen. Die Breakdancer nennen sich hier bboys (breaking oder beat boy) und bgirls.

Immer mehr Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene wollen mit dem Breakdance lernen anfangen, weil es einfach sehr beeindruckend aussieht und jeder seinen eigenen Style entwickelt. Deswegen wird auch das Breakdancen nie langweilig werden und immer ein stylischer Tanz sein. Jeder Tänzer hat seine eigenen Stärken und Schwächen beim Breakdancen, der eine ist ein krasser powermover, der andere Styled viel lieber, oder man ist ein lustiger Tänzer.

Jeder Zuschauer ist immer sehr amüsiert sobald der richtige Beat angeht und die bboys anfangen zu tanzen.

 

Auf dieser Seite lernst du alle Basics über das Breakdancen aber auch als Fortgeschrittener kannst du sicherlich was zum Breakdance lernen.

Entwickle deinen eigenen Style und zieh es durch. Du kannst es alleine durchziehen oder dir einen Kumpel suchen und mit ihm zusammen das Breakdance lernen, was auch vorteilhaft für Battles sein wird. Bei Battles treten Tänzer gegen Tänzer an. Bei vielen Battles muss man eine Crew haben oder zumindest ist die Voraussetzung einen Tanzpartner. Deswegen ist es Vorteilhaft für dich wenn du gleich am Anfang mit einem anfängst, der auf deinem Niveau ist und ihr euch gegenseitig unterstützen könnt beim Breaken.

Aber das war´s mit der Theorie, nun fangen wir mit dem Breakdance lernen an 🙂 !

Wie lernt man Breakdance?

 

Im Breakdance gibt’s Vier verschiedene Bereiche, die kombiniert werden. Diese Vier Bereiche sind die Grundlagen zum Breakdancen.

 

Top-Rocking

Im Top-Rocking bereich, zählt alles dazu was man während des stehen macht. Im Top-Rocking Bereich werden hauptsächlich nur die Beine und Arme bewegt. Mit dem Top-Rocking gibt man den Zuschauern (gegebenfalls seinen Gegnern im Battle) einen Vorgeschmack was man drauf hat.

Hier ein Beispiel

Der Indian Step ist noch ein ganz einfacher Tanzschritt, aus ihm kann man viele variationen machen. Mit ihm fängt so ziemlich jeder Breaker an.

Downrocking

Unter Downrocking (footwork), zählen alle Moves dazu die auf dem Boden gemacht werden.

Im Downrocking kann man die besten Styles entwickeln, also sei hier am meisten kreativ denn hier kann man die Judges (Juroren im Battle) und die Zuschauer am meisten beeindrucken neben Powermoves.

Wie im Video schon erwähnt, ist der six step ein sehr wichtiger Move, denn aus ihm ergeben sich andere Moves. Außerdem ist er ein guter Anfang und man kann ihn schnell lernen.

Powermoves

Powermoves sind wie schon im Wort drin, alle Moves in denen viel Power steckt. Sie haben viel mit Rotation und Geschwindigkeit zu tun und man wiederholt sie meistens ein paar mal, bevor man in den nächsten Move geht.

Powermoves brauchen allerdings Zeit bis man sie kann. Das ist in der Regel so und deshalb sollte man sich genügend Zeit lassen für Powermoves und sich keinen Kopf darüber machen wenn man sie nicht gleich kann. Dafür sehen sie am Ende umso besser aus. Lass dir so viel Zeit wie du brauchst, denn du kannst nur aus Fehlern lernen. Der Windmill ist schon mal ein guter Anfang, denn man macht ihn komplett auf dem Boden und er ist die Voraussetzung für andere Powermoves wie Munchmill.

Munchmill:


Ein noch sehr beliebter Powermove der für jeden b-boy ein muss ist, ist der Flare.

Allerdings ist der Flare schon eine schwierigere Nummer, also überlege es dir gut ob du den Flare schon üben willst, wenn du wirklich noch nie was mit Breakdance zu tun gehabt hast.

Für den Windmill und den Flare musst du deine Beine sehr gut dehnen.

Freezes

Freezes sind die Moves die meistens erst am Ende von einer Routine oder Choreo gemacht werden. Man kann sie aber genauso am Anfang oder mittendrin machen. Bei Freezes bewegt man sich für einen Moment gar nicht, weil man wie im Wort schon für einen Moment „gefreezed“ ist.

Ich kann dir als Anfänger sehr gut den Baby Freeze und den Chair empfehlen.

Baby Freeze

 

 

Chair

 

Wie der Windmill, ist der Chair auch eine Voraussetzung für einen weiteren Freeze der sehr beliebt ist, nämlich der Air-Chair.

 


Bevor du wirklich mit Air-Chair anfängst, musst du erstmal den normalen Chair sicher und ohne Probleme halten können. Sonst kann es zu schweren Verletzungen an den Schultern kommen.

So, ich habe dir nun alle Arten im Breakdance gezeigt. Und wenn man diese Arten kombiniert, kann man einfach eine geile Show zeigen und den Leuten zeigen was man drauf hat!

Natürlich gibt’s in jedem Bereich unzählige weitere Moves. Das beste ist, du kannst die Moves nach deiner Kreativität gestalten und hast so viel Spaß daran dir eigene Choreos auszudenken die du für Battles oder Shows verwenden kannst.

Aber bevor du jetzt mit dem Training anfängst, wir haben das wichtigste vergessen! Und zwar das aufwärmen und dehnen. Du solltest dich vor jedem Training ca. 15 bis 30 Minuten aufwärmen und dehnen um dich vor schlimmen Zerrungen zu schützen. Ich habe persönlich selber auch nie Lust mich erst aufzuwärmen und zu dehnen und würde auch lieber gleich anfangen zu tanzen, aber diese Sachen müssen gemacht werden vor dem Training.

Es gibt’s viele Aufwärmübungen. Von auf der Stelle joggen bis zu Krafttraining, aber auch Top-Rocks und Footworks gehen sehr gut als Aufwärmübung durch. Am besten einfach mal auf Youtube:“Breakdance warm up“ eingeben und schon hast du gute Aufwärmübungen.

Hier sind einige gute Dehnübungen

Am besten man fängt am Kopf an und geht runter, also zu den Armen, Beinen etc. um nicht durcheinander zu kommen.

Dehnen ist mit Abstand die wichtigste Sache beim Breakdancen! Das kann dir jeder bestätigen. Du brauchst beim Breakdancen sehr viel Flexibilität und diese kommt nur vom dehnen. Sehr viele Powermoves bestehen auch nur aus dehnung (z.B. Windmill, Flare) Ich kann dir sehr empfehlen jeden, oder jeden zweiten Tag dich eine halbe Stunde zu dehnen, vorallem die Beine und Arme.

Man kann sich aber auch jeden Tag, wie ich dehnen aber dafür nur 10 Minuten.

Nun kannst du schon direkt anfangen. Du hast gute Aufwärmübungen, Dehnübungen und Basics.

 

Breakdance wie oft trainieren?

Natürlich hängt es auch von deinem Training ab, wann man die ersten Fortschritte sieht und wann man wirklich gut ist. Deswegen solltest du regelmäßig trainieren. Am besten mindestens zweimal- bis dreimal die Woche. Wenn jetzt was dazwischen kommt ist es auch nicht schlimm du solltest nur nicht zu selten trainieren. Denn irgendwann hat man keine Lust mehr drauf weil man keine Fortschritte sieht.

 

Wie lange dauert es bis man ein professioneller bboy ist?

Diese Frage habe ich mir auch am Anfang gestellt. Und ich kann dir diese Frage auch ganz leicht beantworten: Denn das wird auch nur vom Training beeinflusst. Man kann nicht wirklich sagen wie viele Jahre es dauert oder Monate, denn das hängt von jedem selber ab. Aber ich schreibe diesen Artikel nicht um dir keine Antwort darauf zu geben. Also, ich würde sagen im Durschnitt braucht man Drei bis Vier Jahre. Natürlich heißt dass jetzt nicht dass du erst in Drei bis Vier Jahren Profi bist wenn du heute anfängst, denn man kann es genauso in Eins bis Zwei Jahren schaffen oder weniger wenn man jeden Tag hart Trainiert.

Wie viele Breakdance Moves gibt’s es?

Diese Frage habe ich mir auch schon dem öfteren gestellt. Und da kann ich dir leider keine genauen Angaben geben. Denn jeder kann Moves selber kreieren nach seinem Geschmack. Es gibt’s zwar Basics, aber eine bestimmte Anzahl aller Breakdance Moves gibt’s nicht.

 

Wo kann man Breakdance tanzen?

Das war eins meiner größten Probleme als ich mit dem Breakdancen anfangen wollte. Ich hatte Lust auf tanzen und trainieren aber ich wusste einfach nicht wo. Mein Zimmer war zu klein und ich wusste nicht wo es eine Tanzschule oder sowas gab.

Wenn du ähnliche oder sogar das gleiche Problem hast wie ich damals, dann lies die folgenden Punkte genau durch.

  • Natürlich wär es am besten, wenn du zuhause genug Platz zum trainieren hast. Du solltest dabei aber auch achten dass du niemand mit deinem Lärm störst.

Wenn du merkst, dass du alle Basics kannst, und bereit bist den nächsten Schritt zu machen, würde ich mich mal umhören in der nächsten Stadt, wo es Breakdance Schulen (Tanzschulen), Tanzstudien oder Jugendhäuser gibt´s die das Breakdancen anbieten. Denn irgendwann ist es für einen selbst am besten wenn man mit anderen Tänzern tanzt, denn von anderen kann man neues dazu lernen, um die eigenen Basics zu erweitern. Du hast einen richtigen Trainer der dich auf deine Fehler hinweist und dir erklärt was du besser machen kannst.

Genauso habe ich das auch gemacht.

 

  • Wo auch ein sehr guter Ort zum trainieren wäre, wäre einfach mal draussen. Dabei kommt es aber auch wieder drauf an wo man wohnt. In Städten gibt’s bestimmt genug Plätze zum trainieren aber in Dörfen muss man sich erstmal einen Platz suchen wo man in ruhe anfangen kann. Da ich dir allerdings jetzt nicht andrehen will, dich draussen dich durch die Luft zu schleudern und im schlimmsten Fall blöd auf dem harten Boden aufzukommen, solltest du unbedingt den richtigen Untergrund haben. Er sollte nicht nur weich sein wenn man drauf landet, sondern auch so dass man gut Powermoves üben kann.

Deswegen habe ich einen sehr guten Untergrund für dich zu empfehlen.

Breakdance Matten zum Breakdance lernen

Breakdance Matte

Auf diesen Matten kann man perfekt üben was man will. Sie sind nicht zu weich zum trainieren aber auch nicht zu hart. Wir benutzen sie selber zum Trainieren, egal ob drinnen oder draussen.

Fehlt dir noch die richtige Kleidung?

 

Breakdance Kleidung

 

Du wirst sehr oft hinfallen, und musst dich an viele Schmerzen gewöhnen. Das ist völlig normal. Breakdance hat in meinen Augen auch sehr viel mit Disziplin zu tun. Du solltest es auch nur wirklich anfangen wenn dein Wille stark genug ist (wovon ich mal ausgehe sonst wärst du ja nicht auf dieser Seite).

Jetzt kannst du eigentlich schon direkt anfangen mit dem Breakdance lernen. Wenn du wirklich noch nie was mit Breakdance zu tun gehabt hast, dann fang am besten mit dem klassischem Top-Rock (Indian Step) und dem Baby Freeze an.

Und ein Herzenstipp von mir: wenn du wirklich ein bboy/bgirl sein willst, dann musst du es mit deiner vollen Willenskraft durchziehen. Und umso öfters du trainierst und neues dazu lernst, umso mehr Spaß wird es dir machen. Vielleicht kannst du irgendwann deine eigene Streetdance Show mit deinen Kumpels starten und sogar mit Breakdance gutes Geld verdienen.

 

In diesem Sinne, viel Spaß auf deinem Weg! 🙂

 

 

Advertisment ad adsense adlogger